Anwalt für Medienrecht

Sylvio Krüger

Portrait – Sylvio Krüger | Fachanwalt Versicherungsrecht

Dieses Rechtsgebiet lässt sich nach meiner Erfahrung, weil es so vielfältig ist, nicht in einem Satz zusammenfassen oder beschreiben. Deswegen möchte ich an dieser Stelle nur einige Fragen zu Rechtsproblemen im Medienrecht aufwerfen, mit denen der ein oder andere unter Umständen schon in Berührung gekommen ist.

Finden Sie sich in Ihrem Fall wieder?

Typische Fälle im Medienrecht

Recht an Facebook-Account

Haben die Eltern ihrer verstorbenen Tochter ein Recht an deren Facebook-Accont (BGH, Urteil vom 12.07.2018 – III ZR 183/17)?

Recht am eigenen Bild

Hat eine Person, deren Recht am eigenen Bild verletzt ist, neben einem Anspruch auf Gegendarstellung auch einen Anspruch auf eine Geldentschädigung (vgl. u.a. OLG Dresden, Urteil vom 30.01.2018 – 4 U 1110/17)?

in Internet-Portalen gemoppt

Was können die Mandantinnen und Mandanten rechtlich in die Wege leiten, wenn sie sich in ihrem Persönlichkeitsrecht verletzt sehen, weil beispielsweise Webseitenbetreiber oder Teilnehmer in Internet-Portalen beleidigend oder sonst diffamierend auftreten?

Allgemeines Persönlichkeitsrecht

Wie weit reicht das Recht auf Meinungsfreiheit mit Blick auf das für jedermann geltende allgemeine Persönlichkeitsrecht, wenn dieses mit dem Recht auf freie Meinungsäußerung kollidiert? Derzeit führe ich hier einen Prozess beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte nach einer dort für den Mandanten eingelegten Individualbeschwerde betreffend das Urteil des Thüringer Oberlandesgerichts vom 21.02.2018 (7 U 471/17).

Internetbewertungsportale

Welche Tatsachenbehauptungen über Personen oder Unternehmen muss man in Internetbewertungsportalen gegebenenfalls noch hinnehmen, etwa weil sie von der Meinungsfreiheit der sich äußernden Person gedeckt sind?

Urheberrechte von Filmproduzenten

Ist es zulässig, einen Film aus dem Fernsehen aufzunehmen und diesen dann auf YouTube hochzuladen oder werden damit Urheberrechte der Filmproduzenten verletzt?

Abmahnung wegen angeblichen Filesharing

Was kann eine Person unternehmen, die eine Abmahnung wegen angeblichen Filesharings erhalten hat und im Rahmen einer anwaltlichen Abmahnung u.a. Auskunft darüber geben sollte, wer als Täter der Urheberrechtsverletzung in Betracht kommt? Diesbezüglich hat der Bundesgerichtshof in seinem Urteil vom 17.12.2020 entschieden – I ZR 228/19, dass er einen ihm bekannten Rechtsverletzer, der fürs unerlaubte Filesharing als Täter in Betracht kommt, außergerichtlich nicht namentlich benennen muss.

Verdachtsberichterstattung

Was versteht man unter Verdachtsberichterstattung in den Medien? Im Raum stehen hier Verdachtsäußerungen über Personen, die mutmaßlich eine Straftat begangen haben, die aber von Gesetzes wegen als unschuldig gelten, bis das Gegenteil bewiesen ist.

Wie kann ich Ihnen helfen?

Gut beraten vom Rechtsanwalt für Medienrecht

Kontaktieren Sie mich, wenn es um Vorfragen oder rechtliche Streitigkeiten im Falle einer Medienrechtsverletzung geht. Für eine kompetente Rechtsberatung und gegebenenfalls für eine professionelle anwaltliche Vertretung vor Gericht stehe ich Ihnen jederzeit persönlich, telefonisch oder per Email zur Verfügung.

 

Füllen Sie bitte das untenstehende Formular aus oder rufen Sie mich direkt an (Büro: 0341 99 856 04
Mobil: 01738774222). Wir klären Ihren Fall!

Zeichen - Sylvio Krüger | Fachanwalt Versicherungsrecht
Treffen Sie die richtige Wahl

Beratungstermin zum Festpreis

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin zu Ihrem Versicherungsfall zum Festpreis von 99,00 €.
Das Beratungshonorar wird auf das Honorar im Fall einer sich anschließenden anwaltlichen Vertretung Ihres Falles durch mich angerechnet.

Telefon:  0341 998 5604  /   0173 877 4222

Bitte um Rückruf

Schildern Sie mir kurz Ihr Anliegen. Ich melde mich werktags innerhalb von 24 Stunden zurück.

×

Schreiben Sie mir unkompliziert über WhatsApp!

×